Der 2-Minuten-Histamin-Test
Jetzt online ausfüllen und eine Wahrscheinlichkeits-Diagnose erhalten!

10 % für dich

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 % Rabatt sichern!

Was Du zusätzlich erhältst:

✅  GRATIS Onlinekurs, Lebensmittel-Liste, E-Book, Ernährungs-Symptom-Tagebuch, u.v.m.

✅  Exklusive Rabatte und Infos rund um das Thema Histamin-Intoleranz und histaminarme Ernährung

✅  Als erstes von neuen Produkten und Aktionen erfahren

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Keine unnütze Werbung.
Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Rindergulasch mit Quittenchutney
Dieses Rezept ist: glutenfrei, histaminarm, laktosefrei
🕑 Zubereitungszeit: 180 Minuten

Rindergulasch mit Quittenchutney

Dieses histaminarme Rindergulasch mit Quittenchutney passt perfekt in die Weihnachtszeit. Guten Appetit!


Zubereitung


Für das Gulasch alles klein schneiden, einen Schmortopf mit etwas Olivenöl erhitzen, das Fleisch zusammen mit dem Gemüse und den Gewürzen scharf anbraten und mit dem Saft ablöschen.  Dann noch etwas Wasser hinzufügen und für 2-3 Stunden auf kleiner Flamme schmoren lassen. Anschließend mit Salz abschmecken. Parallel die Kartoffeln schälen und kochen.Für das Chutney den Flaum von de Quitten entfernen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Öl eine kleingeschnittene Zwiebel, kleingeraspelten Ingwer und Knoblauch zusammen mit der Quitte scharf anbraten. Mit Salz und Kokosblütenzucker würzen, mit Acerolasaft und Wasser ablöschen und für gute 20 Minuten kochen lassen. Anschließend pürieren.

Alles anrichten und genießen.

Unser Tipp

Das Fleisch frisch vom Schlachter kaufen und vor der Zubereitung kurz unter kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen – denn Histamin ist wasserlöslich.
Du kannst das Chutney auch z.B. aus Äpfeln machen.

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
Für das Gulasch
  • 250g Rindergulasch
  • 2 Paprika
  • 2 Karotten
  • 1 Pastinake
  • 150ml Apfelsaft
  • 50ml Holunderbeersaft
  • 1 TL Zimt
  • 2 Anissterne (1)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeeren
  • Salz
  • 250 ml Wasser
  • Bratolivenöl
Als Beilage: 
  • 8-10 Kartoffeln
Für das Chutney
  • 2 Quitten
  • 1 Zwiebel (1)
  • 2 Knoblauchzehen (1)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (1)
  • 20ml Acerolasaft
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • Bratolivenöl

Teile das Rezept mit deinen Freunden

0
    0
    Dein Warenkorb
    Du hast noch nichts in deinem Warenkorb.