Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Wildlachs
🕑 Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Wildlachs

Schwarzwurzeln sind ein klassisches Wintergemüse, aber auch im April oft noch im Bioladen oder auf dem Markt erhältlich. Schwarzwurzeln gelten als tolles Präbiotikum und können deine Darmgesundheit aktiv unterstützen. Diese histaminarme und nickelarme Schwarzwurzel-Cremesuppe mit Wildlachs ist super cremig, mit einer leichten Säure im Abgang. Garantiert lecker!


Zubereitung

Die Kartoffeln und Schwarzwurzeln (mit Handschuhen) schälen und kleinschneiden, zusammen für etwa 20 Minuten in 1l Wasser kochen. Dann etwas Wasser abgießen und mit der Sahne und etwas Acerolasaft aufgießen, mit Salz würzen und pürieren. Parallel den Wildlachs aus dem TK nehmen, unter kaltem Wasser abspülen, kleinschneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Alles anrichten und mit Kresse und Salz verfeinern.

Unser Tipp

Du kannst statt Lachs auch Kabeljau (TK) verwenden.
histaminarme Schwarzwurzel- Cremesuppe mit Wildlachs

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
  • 8 Kartoffeln
  • 2 Schwarzwurzeln
  • 4 EL Acerolasaft
  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 Hand voll Kresse
  • 1 WildLachs (TK)
  • 1,5 Liter Wasser
  • Bratolivenöl