Blumenkohl Hummus mit Ofenkarotten
🕑 Zubereitungszeit: 20 Minuten

Blumenkohl Hummus mit Ofenkarotten

We love Hummus!
Leider ist der klassische Hummus aus Kichererbsen bei einer histaminarmen Ernährungsweise nicht empfehlenswert. Deshalb haben wir eine leckere Variante aus Blumenkohl entwickelt, die sich auch perfekt als Vorspeise eignet.

Zubereitung

Die Karotten vierteln und auf einem Backblech zusammen mit Bratolivenöl und Salz für gute 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen.
Parallel den Blumenkohl in etwa 1 Liter Wasser für gute 10 Minuten köcheln. Anschließen das Wasser abgiessen und den Blumenkohl zusammen mit dem Tahin, Acerolsaft und Salz zu einer cremigen Masse pürieren.
Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. Alles anrichten und mit Schwarzkümmel und frischer Kresse verfeinern.

Unser Tipp

Du kannst statt Blumenkohl auch ca. 3 Zucchinis (ohne Schale) für den Hummus verwenden. Auch sehr lecker!

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
Für den Hummus
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Knoblauchzehen (1)
  • 2 EL Tahin (1)
  • 3 EL Acerolasaft
  • Salz
Für die Ofenkarotten
  • Bratolivenöl
  • 4 Karotten
  • Salz
Für die Deko 
  • 1/2 TL Schwarzkümmelsamen
  • 1 Hand voll Kresse