Der 2-Minuten-Histamin-Test
Jetzt online ausfüllen und eine Wahrscheinlichkeits-Diagnose erhalten!

10 % für dich

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 % Rabatt sichern!

Was Du zusätzlich erhältst:

✅  GRATIS Onlinekurs, Lebensmittel-Liste, E-Book, Ernährungs-Symptom-Tagebuch, u.v.m.

✅  Exklusive Rabatte und Infos rund um das Thema Histamin-Intoleranz und histaminarme Ernährung

✅  Als erstes von neuen Produkten und Aktionen erfahren

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Keine unnütze Werbung.
Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Karotten-Feta Strudel mit Pastinaken-Maronen-Püree und Rotkohl
🕑 Zubereitungszeit: 50 Minuten

Karotten-Feta Strudel mit Pastinaken-Maronen-Püree und Rotkohl

Falls dir noch Inspiration für dein histaminarmes Weihnachts-Menu fehlt, können wir dir diesen super leckeren histaminarmen Karotten-Feta Strudel mit Pastinaken-Maronen-Püree und Rotkohl empfehlen.

Zubereitung

Für den Strudel die Zutaten vermengen, dann zu einem Teig kneten und zu einem Rechteck ausrollen.

Für die Füllung die Karotten kleinschneiden und in einem Topf mit etwas Wasser für gute 10 Minuten dünsten. Parallel die Zwiebel kleinschneiden und in einer Pfanne mit Bratolivenöl anrösten. Die Karotten und Zwiebel kleinstampfen und mit dem Feta und frischer kleingehackter Petersilie vermengen. Dann die Füllung in der Mitte des Teigs platzieren und zu einem Strudel formen. Den Strudel mit etwas Bratolivenöl bestreichen und mit einer Gabel vorsichtig oben einstechen. Für gute 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen, bis der Strudel goldbraun ist.

Den Strunk des Rotkohls entfernen und die Blätter in schmale Streifen schneiden. In einem Topf mit dem Saft und den Gewürzen für gute 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln. Anschließend die Gewüze entfernen.

Für das Püree die Pastinaken schälen und kleinschneiden, dann in einem Topf mit etwas Wasser für gute 15 Minuten köcheln. Anschließend das Wasser abgießen und zusammen mit den Maronen, Salz, Öl und Pflanzenmilch pürieren.

Alles anrichten und genießen.

Unser Tipp

Verwende für den Rotkohl einfach ein Teesieb mit den Gewürzen.

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
Für den Strudel
  • 250 g Dinkelmehl
  • 25 ml Bratolivenöl für den Teig
  • 10 ml Bratolivenöl zum Bestreichen
  • 75 ml Wasser
  • Salz
Für die Füllung:
  • 3 große Karotten
  • 1 Zwiebel (1)
  • 1 veganer Feta (1)
  • 1/4 BUND Petersilie
  • Bratolivenöl
Für den Rotkohl
  • 1/4 Rotkohl
  • 250ml Apfelsaft
  • 2 EL Acerolasaft
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 2 Wacholderbeeren
Für das Püree
  • 2 Pastinaken
  • 1 Packung Maronen (vorgekocht)
  • 20 ml Bratolivenöl
  • 50 ml Hafermilch (1)
  • Salz

Teile das Rezept mit deinen Freunden

0
    0
    Dein Warenkorb
    Du hast noch nichts in deinem Warenkorb.