Der 2-Minuten-Histamin-Test
Jetzt online ausfüllen und eine Wahrscheinlichkeits-Diagnose erhalten!

10 % für dich

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 % Rabatt sichern!

Was Du zusätzlich erhältst:

✅  GRATIS Onlinekurs, Lebensmittel-Liste, E-Book, Ernährungs-Symptom-Tagebuch, u.v.m.

✅  Exklusive Rabatte und Infos rund um das Thema Histamin-Intoleranz und histaminarme Ernährung

✅  Als erstes von neuen Produkten und Aktionen erfahren

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Keine unnütze Werbung.
Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Veggie Thai Curry
🕑 Zubereitungszeit: 35 Minuten

Veggie Thai Curry

Dieses histaminarme Veggie Thai Curry schmeckt nach Urlaub! Schon der Duft in der Küche während der Zubereitung lässt Vorfreude aufkommen. Probiere dieses Rezept und genieße die leckere Kombination aus Kokosmilch und knackigem Gemüse.

Zubereitung

Basmatireis nach Packungsanleitung kochen. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Die Champignons, den Brokkoli und die Zwiebel in große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen fein hacken. Das gesamte Gemüse mit Kokosöl scharf anbraten. Zitronengras halbieren und hinzufügen. Die Galgantwurzel in große Scheiben schneiden und mit den Limettenblättern hinzufügen. Nun das Gemüse mit Kokosmilch ablöschen und das Spirulinapulver unterrühren. 5-10 min. köcheln lassen. Limettenblätter, Zitronengras und Galgantwurzel herausnehmen. Das Gemüse-Curry mit Basmatireis, Frühlingszwiebel und Koriander servieren.

Unser Tipp

Du kannst das Gemüse mit beliebigem verträglichem Gemüse ersetzen. Beispielsweise Zucchini, Blumenkohl oder Paprika. Statt Basmatireis kannst du das Ganze auch mit Quinoa servieren.

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
  • 2 Karotte
  • ½ Spitzkohl
  • ½ Brokkoli
  • 50g Champignons
  • 1 Zwiebel (1)
  • 2 Knoblauchzehen (1)
  • 2 Stangen Zitronengras (halbieren, hinterher entfernen)
  • 2 Kaffir Limettenblätter (als ganze Blätter hinzufügen)
  • ½ Galgantwurzel (in große Scheiben schneiden, hinterher entfernen)
  • 1 TL Spirulinapulver
  • 300ml Kokosmilch
  • 1 EL Kokosöl zum Anbraten
  • 1 Frühlingszwiebel (Deko)
  • ½ Bund Koriander (Deko)
  • 80g Basmatireis

Teile das Rezept mit deinen Freunden

0
    0
    Dein Warenkorb
    Du hast noch nichts in deinem Warenkorb.