Kartoffel-Brokkoli-Curry
🕑 Zubereitungszeit: 15 Minuten

Kartoffel-Brokkoli-Curry

Dieses histaminarme Curry ist perfekt für alle Kartoffel-und Brokkoli-Fans!

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, vierteln und mit etwas Salz kochen. Parallel den Ingwer raspeln und in einem Wok mit Kokosöl anrösten. Mit etwas Wasser ablöschen und den Brokkoli und Brokkoliblätter darin für 5 Minuten dünsten. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen und mit in den Wok geben. Mit Leinsamen, Kurkuma und Salz würzen. Alles anrichten und mit frischem Koriander und Thai-Basilikum verfeinern.

 

Unser Tipp

Du kannst auch Kokosmilch statt Wasser verwenden.

Kartoffel-Brokkoli-Curry _IG

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
  • 8 Kartoffeln
  • 1 Brokkoli + Blätter
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (1)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 EL Leinsamen
  • Steinsalz
  • 1 Hand voll Koriander
  • 1 Hand voll Thai-Basilikum
  • 1 EL Kokosöl
  • 300ml Wasser