Kartoffel-Rote Bete Suppe
🕑 Zubereitungszeit: 20 Minuten

Kartoffel-Rote Bete Suppe

Diese histaminarme und fructosearme Kartoffel-Rote Bete Suppe ist nicht nur optisch ein echtes Highlight, sondern erfreut mit ihrer sämigen Textur aus Kartoffeln und Roter Bete auch den Gaumen. Schnell zubereitet und garantiert lecker!

Zubereitung

Die Kartoffeln und die Rote Bete in kleine Stücke schneiden und für etwa 15 Minuten kochen. Dann mit Rote Bete Saft aufgießen, kurz köcheln lassen und pürieren. Mit Haferfrischkäse, Salz und Frühlingszwiebeln verfeinern.

Unser Tipp

Weitere leckere histaminarme Rezepte findest du in unserem Onlinekurs „HistaPower-Kur – Histamin-Intoleranz erkennen und ganzheitlich behandeln“.

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
  • 8 Kartoffeln
  • 2 rote Bete
  • Haferfrischkäse
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Steinsalz
  • 150ml rote Bete Saft
  • 300ml Wasser