Der 2-Minuten-Histamin-Test
Jetzt online ausfüllen und eine Wahrscheinlichkeits-Diagnose erhalten!

10 % für dich

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 % Rabatt sichern!

Was Du zusätzlich erhältst:

✅  GRATIS Onlinekurs, Lebensmittel-Liste, E-Book, Ernährungs-Symptom-Tagebuch, u.v.m.

✅  Exklusive Rabatte und Infos rund um das Thema Histamin-Intoleranz und histaminarme Ernährung

✅  Als erstes von neuen Produkten und Aktionen erfahren

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Keine unnütze Werbung.
Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Tipps für ein histaminarmes Weihnachtsfest

Weihnachten steht fast vor der Tür und damit Du die Festtage trotz Unverträglichkeiten genießen kannst, haben wir dir hier unsere Tipps zusammengeschrieben.

Histamin-Intoleranz und Weihnachten

Besonders jetzt ist es schwer, auf Süßes und Histaminreiches zu verzichten. Viele traditionellen Gerichte sind für uns Betroffene tabu.

Deshalb möchten wir auch nichts beschönigen, denn manchmal kann es wirklich belastend sein, stark und konsequent zu bleiben, wenn der leckere Weihnachtsteller vor einem steht und alle anderen sich daran bedienen.

Unsere Tipps für ein histaminarmes Weihnachten

Wir möchten Dir jedoch helfen, diese Tage nicht nur „durchzustehen“, sondern Weihnachten wirklich genießen zu können. Deshalb folgen hier unsere Weihnachtstipps.

Dein Umfeld sollte wissen, dass Du von einer Histamin-Intoleranz betroffen bist

Niemand möchte, dass es Dir schlecht geht. Involviere also so viele Menschen um Dich herum, wie möglich. Denn je mehr Leute wissen, dass Du nicht histaminreich naschen und sündigen möchtest, desto geringer ist die Gefahr, dass sie Dich versehentlich triggern.

Ziele visualisieren

Es kann helfen, dass Du Deine Ziele immer wieder visualisierst und laut aussprichst. So fällt es leichter, diese auch umzusetzen. Und wer weiß, vielleicht gibt es sogar Menschen in Deinem Umfeld, die mit Dir mitziehen, Dich dabei unterstützen und selber auf eine äußerst histaminreiche Ernährung verzichten.

Planung spart Stress

Du kannst Dir vorher überlegen und einen Überblick verschaffen, welche Gerichte Du gerne zu den Festtagen essen möchtest und welche „Naschereien“ Du brauchst. So hast Du für Dich auf jeden Fall Alternativen geplant und kannst gar nicht zufällig bei einem histaminreichen Gericht landen.

Aufmerksamer Einkauf

Im Prinzip brauchst Du nur in einem einzigen Moment stark sein: und zwar beim Einkaufen. Wenn Du nichts Histaminreiches im Haus hast, ist das Verlangen und der Träger deutlich geringer. Gehe am besten in der ersten Tageshälfte und ohne Hunger einkaufen, da Du in dieser Phase am resistenteren gegen Trigger bist.

Süße Alternativen

Wenn Du z.B. das Verlangen nach Dominosteinen, Lebkuchen und Co. hast, suche Dir eine Alternative. Da gibt es mehr als DU vielleicht gerade denkst, z.B.:

  • Mandeln (1)
  • Datteln
  • Honigmarzipan (1)
  • Obst
  • weiße Schokolade
  • Vanillepudding (1)
  • selbstgebackene histaminarme Kekse

Stress, Langeweile oder Frust anders behandeln

Oft greifen wir zu Süßem, wenn wir Stress haben und keine was „richtiges“ zu kochen, wenn wir niedergeschlagen oder frustriert sind oder auch ganz einfach Langeweile haben. Meist bekommst Du dann gar nicht mit, wie der Hunger auf etwas Histaminreiches steigt.
Suche Dir in solchen Situationen deshalb am besten eine Beschäftigung, die Dich innerlich entspannt und etwas runterbringt. Das kann zum Beispiel Spazierengehen sein, Yoga, etwas lesen oder einen Tee trinken. Somit kannst Du Dich etwas ablenken. Dazu gibt es übrigens auch einen Blogartikel: Hista-Me-Time. Hier findest Du vielleicht noch weitere Ideen.

Unsere Lösung für den „Notfall“

Besonders in der Weihnachtszeit ist es oft eine Herausforderung, komplett stark zu bleiben. Falls Du also doch mal sündigen solltest oder Dich aus Versehen vergriffen hast, kannst Du auf Zeolith oder hochdosiertes Vitamin C zurückgreifen.

Rezeptvorschläge für ein histaminarmes Weihnachtsessen

Zu guter Letzt listen wir Dir einige unserer Rezpte auf, die in die Weihnachtszeit passen. Du findest diese auch auf unserer Website unter „Rezepte“.

Lammlachs mit Sahnekohl
Zarter Lammlachs mit sahnigem Kohlgemüse und Petersilienkartoffeln – dieses Gericht ist ein echter Gaumenschmaus und salicylsäure- sowie histaminarm.

Kartoffel-Paprika-Ingwer-Suppe
Diese cremige histaminarme Suppe ist perfekt für kalte Tage.

Brathähnchen mit Rotkohl und Apfel-Maronen-Gemüse
Krosses, saftiges Hähnchen, würziger Rotkohl und dazu das süße Apfel-Maronen-Gemüse – dieses histaminarme Gericht passt perfekt als festliches Weihnachtsessen!

Rindergulasch mit Kartoffeln
Das histaminarme Rindergulasch braucht etwas länger aufgrund der Schmorzeit (2-3 Stunden). Aber dann ist es sehr zart und vollaromatisch. Sehr histaminempfindliche Menschen sollten das Gulasch so kurz wie möglich bzw. nur so lange wie nötig schmoren lassen.

Rooibos-Tee mit Milch und Honig
Leckerer Tee für kalte Tage.

Dinkel-Quark-Brötchen
Mit diesen selbstgemachten histaminarmen Brötchen kannst Du Dir das Festtags-Frühstück schmecken lassen.

Weiße Pistazienschokolade
Eine histaminarme und vegane Schokolade! Die perfekte Alternative für andere Naschereien.

Gebrannte Mandeln
Knackig, süß und mit einer leichten Zimtnote – wenn jetzt keine Weihnachtsstimmung aufkommt!

Kokosmakronen
Dieses Rezept eignet sich für Dich, wenn Du es süß, aber dennoch Low-Carb magst.

Ansonsten gilt:

Lass Dich nicht von anderen überreden, bleibe Dir und Deiner Ernährung treu und gib Acht auf Dich und Deinen Körper.
Wir wünschen Dir in diesem Sinne eine schöne und histaminfreie Weihnachtszeit.


 

Diese Hista-Blog-Artikel könnten dich auch interessieren

Histamin-Intoleranz und Wechseljahre

Histamin-Intoleranz und Wechseljahre

Der Zeitabschnitt vor der Menopause ist auch unter dem Terminus “Wechseljahre” geläufig und beschreibt die Zeitspanne im Leben einer Frau, in der sich ihr Hormonhaushalt auf natürliche Weise umstellt. Im medizinischen Gebrauch wird auch vom sogenannten...

Histaminintoleranz und Psyche

Histaminintoleranz und Psyche

In den letzten Jahren gab es einen stetigen Zuwachs an psychischen Erkrankungen, wie auch die Statista Infografik “Kranke Psyche: Höchststand bei Fehltagen im Jahr 2020” aus dem Jahr 2021 belegt. Von 2000 bis 2020 haben sich die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von...

Ist eine erworbene Histamin-Intoleranz heilbar?

Ist eine erworbene Histamin-Intoleranz heilbar?

Bei der Fragestellung, ob eine Histaminintoleranz heilbar ist, bekommt so mancher Betroffene von Nicht-Betroffenen die Frage gestellt: "Gibt es denn keine Immunisierung dagegen?”. Wir alle wissen, dass sich nur Allergien immunisieren lassen. Sind Beschwerdebild und...

Histamin-Intoleranz und Schwangerschaft

Histamin-Intoleranz und Schwangerschaft

Das Thema Histamin in der Schwangerschaft beschäftigt besonders Frauen mit Kinderwunsch. Ist es ein Mythos, dass die Symptome einer Histaminintoleranz während einer Schwangerschaft reduziert werden oder sogar verschwinden? In diesem Blogbeitrag klären wir Dich auf,...

Covid-19, Long-Covid und Mastzellen – ein Zusammenhang?

Covid-19, Long-Covid und Mastzellen – ein Zusammenhang?

Covid-19 ist uns mittlerweile allen ein Begriff. Im Zuge dessen leider auch Long-Covid. Eine Aktivierung der Mastzellen spielen dabei eine bedeutende Rolle, das wird unter anderem an den Symptomen eines MCAS, einer Covid-19 Infektion und einer Long Covid-Erkrankung...

Diagnose Histamin-Intoleranz: Wie geht es weiter?

Diagnose Histamin-Intoleranz: Wie geht es weiter?

Der Weg zur Diagnose Histamin-Intoleranz, Histaminose oder Histaminunverträglichkeit kann ein sehr langer sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu einer Diagnosestellung zu kommen. Hier erfährst Du, welche Möglichkeiten es gibt, woran Du eine Histamin-Intoleranz...

0
    0
    Dein Warenkorb
    Du hast noch nichts in deinem Warenkorb.