Kaiserschmarrn mit heißen Kirschen
🕑 Zubereitungszeit: 15 Minuten

Kaiserschmarrn mit heißen Kirschen

Eine leckere Alternative zum klassischen Pfannkuchen bietet dieser histaminarme Kaiserschmarrn mit heißen Kirschen.
Perfekt fürs Frühstück, Snack – oder auch als Dessert.

Zubereitung

Die Zutaten vermengen und 5 Minuten ziehen lassen. Parallel den Apfel in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Kokosöl kurz anbraten. Dann den Teig und die Blaubeeren hinzufügen und auf kleiner bis mittlerer Hitze von beiden Seiten garen, bis er eine schöne goldbraune Farbe hat. Den Teigfladen mit dem Pfannenwender ein kleine Stücke teilen und kurz weiter anbraten. Die Kirschen in einem Topf mit etwas Wasser erhitzen. Alles anrichten und genießen.

Unser Tipp

Passt z.B. sehr gut: Apfelmus
Für eine fructosearme Variante bitte den Apfel und die Kirschen weglassen und statt Kokosblütenzucker einfach Reissirup und / oder Traubenzucker verwenden.

Generelle Anmerkung

Wir halten uns bei allen Zutaten an die SIGHI-Liste. Die hier verwendeten Zutaten gehören überwiegend der Kategorie 0 an, das heisst "histaminarm“. Manchmal verwenden wir aber auch Zutaten der Kategorie 1, das heisst zum Beispiel: "Verträglichkeit bei einer Histamin-Intoleranz nicht geklärt", "in größeren Mengen unverträglich" oder "gilt als Histamin-Liberator". Hier muss wie immer die individuelle Toleranzgrenze vorsichtig ausgetestet werden, deshalb markieren wir alle Zutaten dieser Kategorie mit (1) und alle, die als histaminreich gelten, mit (2).
Zutaten für 2 Portionen
Für den Kaiserschmarrn
  • 200g Dinkelmehl
  • 375 ml Hafermilch (1)
  • 2 EL Leinsamenmehl
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Vanille (1)
  • 1/2 Packung Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Apfel
  • 50g Blaubeeren
  • 2 EL Kokosöl zum Anbraten
Als Beilage
  • 100 g Sauerkirschen (TK)
  • 50ml Wasser
  • 2 EL Kokosblütenzucker